Onkel Atkinson aus Südafrika

Folgende, wie ich finde recht lustige Mail erreichte mich gerade:

ATKINSON GEORGE & ASSOCIATES
SOLICITORS & ADVOCATES
CAPE TOWN
SOUTH AFRICA.

Lieber Herr,
Mein Name ist ATKINSON GEORGE, bin ein 50 jähriger Anwalt aus Cape Town, South Africa.
Einer meiner 15 Jährigen Klienten ,ein Deutscher Namens Gunter Haymann, welcher über 18 Jahre für eine Diamanten Bergbaufirma ( Debsawna Diamond Company pty Limited) gearbeitet hat, ist leider im November 2003 in einem Autounfall verunglückt.Herr. Hayman ist an den Folgen seiner Verletzungen im Krankenhaus von South Africa verstorben.Aus seiner Tätigkeit als Bergbauunternehmer und Contractor ist ein ansehnliches Vermögenangewachsen und betrug bei seinem Ableben rund 6.5 Mio $.
Während der Jahre unserer Zusammenarbeit hat sich ein großes Vertrauen zu mir gebildet und nach seinem Tode konnte ich sogar seine Prokuristin anstellen.Todtraurig hat sich bis zum heutigen Tag kein Verwandter oder Angehöriger gemeldet um das Vermögen zu übernehmen.
Bei uns in South Africa besteht ein Gesetzt , dass Vermögen welche nicht innert 3 Jahren in Anspruch genommen werden an die Regierungskasse übergehen.Dies möchte ich mit allen Mitteln verhindern.
Aus diesem Grund habe mich bemüht über eine Security Firma und einem Sperrkonto ( Safe Deposit Box ) das Vermögen zu sichern damit es nicht an die Regierung zurückfällt.
Ich suche ferner aus diesem Grund, einen europäischen Partner mit welchem ich einen Vertrag abschliessen kann und über ihn (Firma, Name, Adresse, Tel, und Fax etc,) diese Geldtransaktion abwickeln zu können.
Dieser Partner würde für seine Dienste mit 20% Provision belohnt.
Gerne würde ich von ihnen erfahren ob sie an so einem Projekt interessiert wären? ich werde mich auf eine Rückantwort freuen.
xxxxxxxxxx@xxx.xxx (zensiert, bevor noch wer dran glaubt)


Herzlichen Dank ,ich würde mich über ihre Koorperation freuen.

Mfg.
ATKINSON GEORGE.

Besonders lustig fand ich den Namen George Atkinson (oder Atkinson George? Wie auch immer, der echte George würde sich im Grabe umdrehen) und die Tatsache eines 15jährigen Klienten mit 18 Jahren Berufserfahrung…

Bevor Bedenken kommen bzw. obs nun Spam ist (wohl mehr als offensichtlich) oder ob da vieleicht sogar was dran ist – nach kurzem googeln tauchen unzählige Foren-Threads und Berichte über diese und ähnliche Mails auf.

Fallt bloß nicht auf solchen Mist rein…

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Onkel Atkinson aus Südafrika

  1. Manfred Rübel sagt:

    Habe auch so einen Brief erhalten und soll nun letztlich nach Amsterdam, mich mit seinem
    Diplomaten treffen und seinen Koffer für € 12 Tausend auslösen.

  2. Zwar hab ich keinen reichen Onkel in Südafrika, aber anscheinend einen wohlwollenden Bänker in Hong Kong.

    http://blog.ppfeufer.de/my_real_life/Unerwarteter_Reichtum_aus_Hong_Kong.html

  3. Kai Köpke sagt:

    Ah, die Südafrika Connection ist mit ihren Spam und Scam – Mails jetzt auch im asiatischen Raum aktiv?

    Hier die Mail, die mich vor einigen Tagen erreichte:

    Lieber Freund

    Ich vermute das diese E-Mail eine Überraschung für Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen Überprüfung in meiner Bank (Standard
    Bank von Süd Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoßen, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $12,500,000
    (zwölfmillionenfünfhundert US Dollar) gutgeschrieben sind.

    Dieses Konto gehörte Herrn Manfred Becker, der ein Kunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Becker war ein gebürtiger Deutscher.Damit es mir möglich ist dieses Geld $12,500,000 inanspruch zunehmen, benötige ich die zusammenarbeit eines Ausländischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Becker vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen können.

    Für diese Unterstützung erhalten Sie 30% der Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mir mit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstützen.Wenn Sie interessiert sind, können Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details
    zukommen lassen kann.

    Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail Adresse: (xxx@xxx.xx)

    Mit freundlichen Grüßen

    MARTINS WEBER DITO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.