Ein kleines Redesign

wpSEO, das Plugin für WordPress SEO

Ich habe mir zwischen den Feiertagen ein wenig (oder auch etwas mehr) Zeit genommen und mich an ein lang geplantes, aber immer wieder verschobenes Redesign meines Blogs und Portfolios gemacht.

Wichtig war mir vor allem ein aufgeräumtes Design mit klaren Formen und frischen Farben.

Wärend der Arbeiten konnte ich mich auch eingehend mit den Custom Post Types in WordPress beschäftigen (siehe Portfolio). Ich muss sagen, ein umfangreicheres Thema, als ich gedacht habe. In WordPress 3.1 wird es dazu noch einige Neuerungen geben, dann werde ich einmal einen ausführlichen Artikel zum Thema verfassen.

Natürlich dürfen auch im Blog wieder die WordPress Artikelbilder (post thumbnails) nicht fehlen:

Hier und da noch ein wenig Optimierung – einige Inhalte sind noch in Arbeit – aber die meisten Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Seit Gestern ist mein Auftritt im neuen Kleid online und ich kann mich den gnadenlosen Augen meiner Leserschaft stellen 😉

Was denkt ihr? Meinungen? Vorschläge? Kritiken?

Dieser Beitrag wurde unter webdesign veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Ein kleines Redesign

  1. Hi Kai,

    Finde es insgesamt sehr gelungen. Der dynamische Balken in der Navigation rechts oben gefällt mir besonders gut. Wie ist das umgesetzt? Mit jQuery?
    Die Farbe ist natürlich gewagt, da sie recht knallig ist, aber ich finde es cool.
    Ansonsten fände ich es schön, wenn die „Follow me“-Buttons noch einen Hover Effekt hätten, aber das ist Geschmackssache.

    Viele Grüße,
    Simon

  2. Kai Köpke sagt:

    Klar, die Farbe ist natürlich Geschmackssache, aber ich wollte einfach mal was frisches, peppiges 😉

    Ja, der Effekt in der Navigation ist ein kleines jQuery Script: jQuery LavaLamp Menu. Ist schon einige Tage älter, aber tut nach wie vor seine Dienste problemlos…

  3. Fred sagt:

    Ich find die Idee mit dem Gras ja total süß. Allerdings ist das schon alles sehr groß gehalten, oder kommt mir das nur so vor? Ich würde die Schrift und auch so allen einfach ein kleines bisschen stauchen, am besten so, dass man die Grasspitzen schon sieht, ohne herunterzuscrollen. Damit der User merkt „Ah, da ist noch mehr“… Das Gras is ja das schönste an der ganzen Seite. Das sollte man dann auch sehen 😉

  4. Julien sagt:

    Ich steh auf die klaren Formen und auch knallige Farben find ich super, wenn sie zusammen passen. Nur meist hat man die schneller satt. Dann gibt es halt ein re-re-Design.

  5. Anton sagt:

    Sehr schön designt – da schäme ich mich ja mit meinem Blog …tja so ist das, wenn man kaum Ahnung hat… ;-(

  6. Martin sagt:

    Schönes Design! Ist der Header nur mit Photoshop gemacht? Warum kriege ich so etwas nicht hin? Grüße Martin

  7. Andreas sagt:

    Gefällt mir wirklich! Custom Post Types kannte ich noch gar nicht. Solltest du vielleicht mal einen Artikel drüber schreiben.

  8. Ich finde die Farbauswahl ist ganz modern und gelungen. Die orangen Button entsprechen soweit ich weiß den meisten Usability Anforderung. Besonders nett ist der Rasen unten mit der Erde 🙂

  9. Tom sagt:

    Das Rasengewächs unten ist ja wirklich knuffig. Auch so finde ich das neue Layout echt passend zur aktuellen und kommenden Jahreszeit. Ob das im Herbst/Winter dann eher deprimiert oder für schöne Gefühle in der Kälte sorgt, sei noch dahingestellt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.