WordPress 3.0 Thelonious ist da

wpSEO, das Plugin für WordPress SEO

WordPress ist schon seit langem eines der meist genutzten Blogsysteme und CMS. Nach 6 Monaten harter Arbeit der 218 Entwickler des WordPress Teams wurde Gestern das lang ersehnte WordPress 3.0 – Codename  „Thelonious“ veröffentlicht.

Das neue WordPress 3.0 Standard Theme "Twentyten"

Eines der Hauptbestandteile des neuen Releases ist das neue Standart-Theme „Twenty Ten“. Eine umfangreiche API wurde eingefügt, die es nun noch mehr erleichtert, Hintergründe, Headergrafiken, Farben und vieles mehr zu ändern – nun ohne auch nur eine Datei zu bearbeiten. Ähnlich wie schon vom Widget-System bekannt, können nun einfach und schnell per Drag&Drop Menüs erstellt und bearbeitet werden. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die nun fest integrierten Multi-User (jetzt MS – Multi Site genannt) Fähigkeiten, die durch die Verschmelzung mit WordPress MU entstanden. Nun ist es einfach möglich, aus einer WordPress-Installation mehrere Seiten und Blogs (auch mit jeweils eigenen Domains oder Subdomains) zu erstellen und zu verwalten.

Für Nutzer, die WordPress auch oder größtenteils als CMS genutzt haben, wurden „Custom Post Types“ und „Custom Taxonomies“ eingeführt. Diese neuen Funktionen erlauben uns nun, neben den bekannten Artikeln und Statischen Seiten, beliebig viele weitere Beitragstypen zu erstellen. Genügend Einsatzmöglichkeiten werden sich mit Sicherheit in absehbarer Zeit zeigen. Mir schwirren da natürlich ganz schnell so einige Ideen aus dem eCommerce Bereich durch den Kopf…

Custom Post Type UI Screencast from Brad Williams on Vimeo.

Die ausführlichen Highlights und Patchnotes findet ihr im Codex.

Dieser Beitrag wurde unter Wordpress abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf WordPress 3.0 Thelonious ist da

  1. Kai Köpke sagt:

    1stwebdesigner zeigen in http://www.1stwebdesigner.com/wordpress/essential-guide-wordpress-custom-taxonomies/ am Beispiel eines T-Shirt Shops recht anschaulich die Möglichkeiten der Custom Taxonomies

One Trackback/Pingback for WordPress 3.0 Thelonious ist da

  1. Dr. House mit der Canon EOS 5D Mark 2, Produktfotos zum Festpreis und Pinups vor dem Röntgenschirm » Magazin für Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.